Zuhause arbeiten – Was gibt es zu beachten?

Home-Office – Zuhause arbeiten – im Moment betrifft es uns alle!

In diesen turbulenten Zeiten führt bei den meisten Arbeitnehmern kein Weg am Home-Office vorbei. Die Arbeit geht weiter und muss in diesem Fall vom eigenen Heim aus erledigt werden. Mitarbeiter unterliegen weiterhin den Anweisungen des Vorgesetzten, sind weiterhin fest in den Betrieb eingegliedert, bekommen ein fixes Gehalt und sind sozialversicherungspflichtig. Der große Unterschied der sich ergibt ist die örtliche und räumliche Trennung von Chef und den einzelnen Teammitgliedern – jetzt müssen alle von Zuhause arbeiten.

Das bringt Vor- und Nachteile mit sich, es gilt jedoch möglichst das Beste daraus zu machen! Wir wollen Ihnen dabei mit folgenden Tipps und Tricks helfen:

Kommunikation aufrechterhalten

Manchmal ist man während der Arbeitszeit genervt, wenn man von Kollegen oder Vorgesetzten im Workflow unterbrochen wird oder durch die Arbeitsumgebung unter Druck gesetzt wird. Doch allein Zuhause zu arbeiten ist auch nicht ideal. Zuhause arbeiten kann auch zu Einsamkeit führen. Ein regelmäßiger Austausch über aktuelle Entwicklungen und Änderungen, das Plaudern in der Kaffeeküche, ganz einfach die sozialen Kontakte tun der Psyche und der Motivation zum Arbeiten gut. Denn in Zusammenarbeit mit anderen Menschen, bleibt man auch selber besser und einfacher am Ball und auch ein gewisser Gruppendruck kann die Motivation fördern.

Aus all diesen Gründen ist es essenziell vernetzt und connected zu bleiben. Wir empfehlen:

  • Videokonferenzen mit Vorgesetzten, um sich gegenseitig auf dem neuesten Stand zu halten.
  • Den E-Mail-Kontakt mit den Kollegen pflegen, um sich gegenseitig etwas Kraft zu geben.
  • Versuchen die sozialen Kontakte online weiter zu pflegen, um sich selber und die anderen motiviert zu halten.

Einen genauen Plan machen

Um Zuhause nicht im Zettel-Chaos unterzugehen und den Überblick zu verlieren ist es wichtig sich einen Plan von den Arbeiten und Aufgaben zu machen, die es zu erledigen gilt. Dabei sollte man sich selber einerseits nicht zu viel aufladen, um nicht im Stress zu verzweifeln und sich zu überarbeiten. Andererseits sollte aber auch keine Faulheit und Prokrastination entstehen. In einem guten Tagesplan sollte nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig stehen.

Dabei sollte folgendes nicht außer Acht gelassen werden:

  • Schafft man sich eine Tagesroutine kann diese für einen ausgeglichenen Rahmen, in welchem Tätigkeiten fokussierter und konzentrierter in Angriff genommen werden können, sorgen.
  • Unangenehme Aufgaben sollte man, obwohl man das so gerne macht, nicht immer weiter aufschieben. Erledigt man diese Tätigkeiten beispielsweise schon am Anfang des Tages, kann dieser im Anschluss mit mehr Leichtigkeit verbracht werden.
  • Große, unübersichtliche Aufgaben und Projekte sollten in kleine Teilarbeiten zerlegt werden. Ein Schritt nach dem anderen – nur nicht von einer Tätigkeit überwältigen lassen, die größer scheint als sie eigentlich ist.

Pausen nicht vergessen

Bei der genauen Tagesplanung dürfen aber auf keinen Fall die Pausen vergessen werden.

  • Nur weil man immer im Home-Office ist, weil die eigene Wohnung nun mal jetzt so heißt, ist nicht gemeint, dass man IMMER und durchgehen erreichbar sein muss. Das Home-Office ist rund um die Uhr geöffnet, Zeit für Privates muss man sich selbst aktiv nehmen.
  • Zwischen drinnen sollten schöne Dinge unternommen werden, um aus dem Alltag raus zu kommen und den Kopf auch mal zu entspannen. Dabei hilft es sehr auch wirklich aus dem Haus, also dem Homeoffice, raus zu gehen, für ein Spaziergang oder Ähnliches.
  • Man muss eine gute Technik entwickeln, um Privates und Berufliches ganz klar zu trennen. Es ist sehr wichtig, auch mal abschalten zu können und sich nicht zu überarbeiten. Die Gefahr des Always On besteht gerade im Homeoffice und tut der Psyche nicht gut.

Außerdem können Pausen sich auch sehr effektiv auf den Workflow auswirken, vor allem wenn große Deadlines näher rücken. In Pausen investiert man zwar Zeit, kann in dieser aber viel Konzentration und Motivation zurückgewinnen. Dadurch ist die Zeit gut investiert und im Nachhinein kann umso mehr geleistet werden.

 

Benefit Büroservice

Wir, bei Benefit Büroservice, haben all unsere Mitarbeiter ins Home Office geschickt, um die Sicherheit aller gewährleisten zu können. Die Qualität unseres Telefonservices können wir jedoch weiterhin zu 100% garantieren.

Unsere Telefonisten müssen jetzt zwar von Zuhause arbeiten, bleiben jedoch durch Online-Meetings und Video-After-Work-Drinks vernetzt, durch verschiedenste Challenges motiviert und werden durch genaue Pausen- und Dienstplanungen nicht überfordert.

Sollten Sie einen Telefonservice benötigen, um auch im Home-Office immer erreichbar zu bleiben kontaktieren Sie uns gerne! Mit unseren vier Servicepaketen wollen wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern den Arbeitsalltag erleichtern.

 

einfach mal abschalten