Was versteht man unter Offshoring?

Was ist Offshoring?

Unter dem Begriff Offshoring versteht man die Verlagerung von betrieblichen Tätigkeiten, wie Geschäftsprozesse oder ganze Abteilungen, ins Ausland. Im Deutschen hat sich das Wort „Auslandsverlagerung“ herausgebildet. Der Unterschied zum Outsourcing ist, dass die organisatorische Auslagerung im Vordergrund steht, und nicht die geografische wie beim Offshoring. Um effektives Offshoring betreiben zu können ist es notwendig eine stabile und funktionierende Internetverbindung zu haben. Des Weiteren ist die Nutzung von kompatiblen Programmen notwendig für eine erfolgreiche Kommunikation und Kooperation mit dem Offshoring-Unternehmen.

Welche Vorteile bzw. Nachteile hat Offshoring?

Der größte und zugleich überzeugendste Vorteil ist die Einsparung an Kosten durch Offshoring. Durch die Auslagerung von Geschäftsprozessen in Länder mit einem niedrigen Lohnniveau, wie Indien oder China, werden Lohn- und Lohnnebenkosten eingespart. Zudem entfallen Kosten für Aus- und Weiterbildungen. Vor allem in den Bereichen Softwareentwicklung und IT-Dienstleistungen uvm. werden Geschäftsbereiche ausgelagert.

Unterschied Nearshoring und Farshoring

Offshoring wird in zwei Teilbereiche untergliedert, Far- und Nearshoring. Unter dem Begriff Farshoring wird das Auslagern von betrieblichen Tätigkeiten in geografisch weit entfernte Länder verstanden, wie beispielsweise Indien oder China . Beim Nearshoring hingegen werden die betrieblichen Tätigkeiten ins nahe Ausland verlagert, wie beispielsweise Osteuropa.

Offshoring kann Unternehmen dabei helfen Kosten einzusparen, jedoch steht Offshoring auch des Öfteren in der Kritik. Der Abbau von Arbeitsplätzen im eigenen Land und der zunehmende Konkurrenzdruck werden gesellschaftlich als sehr problematisch angesehen. Auf der Unternehmensseite gibt es auch einige Kritikpunkte, wie beispielsweise der gesteigerte Kommunikationsaufwand und diverse Datenschutzrisiken. Zudem können Rechtsunsicherheiten und Wirtschaftsspionage die Vorteile von Offshoring überschatten.

Nearshoring innerhalb vom Österreich

Durch Nearshoring innerhalb von Österreich können die Vorteile von Offshoring genutzt werden und die Nachteile weitestgehend vermieden werden. Allem voran steht einerseits die in Österreich bleibende Wertschöpfungskette, andererseits können die Datenschutzregeln, durch die DSGVO, eingehalten werden. Zudem werden Arbeitsplätze innerhalb von Österreich gesichert, es gibt keine Sprachbarrieren und die Qualität der Arbeitsleistung ist auf einem sehr hohen Standard.

Offshoring der Anrufannahme

Für viele Unternehmen, vor allem bei KMUs, ist der erste Teilbereich, der ausgelagert wird, meist die Anrufannahme. Da das Annehmen von Anrufen mit einem hohen Personalaufwand verbunden ist, ist es von Vorteil diese auszulagern und somit nur für entgegengenommene Anrufe zu bezahlen.

Wir, von Benefit Büroservice, sind ein familiengeführter Kundenservice-Dienstleister mit Sitz in St.Pölten. Unser Ziel ist es Unternehmen bei der Auslagerung Ihrer Anrufannahme zu unterstützen und zeitgleich der Abwanderung von Arbeitsplätzen von Österreich entgegenzuwirken. Unseren Telefonservice kann als Ergänzung zu Ihrer bisherigen Anrufannahme dienen, bis hin zu einer 24 Stunden Komplettlösung. Unsere verschiedenen Pakete bieten jedem eine zuverlässige Kundenservice-Lösung.

Für Fragen zu unserem Telefonservice oder einer ausführlichen Beratung erreichen Sie uns unter +43 800 100 240 oder über unser Kontaktformular. Wir unterstützen Sie gerne!

 

Pro50