Inkasso: 5 wichtige Tipps für offene Rechnungen

Zeit ist Geld! KMU’s müssen jährlich Milliarden abschreiben, weil Rechnungen nicht bezahlt werden. Um genau zu sein, mussten 2014 trotz guter Zahlungsmoral, österreichische KMU’s knapp 9,6 Milliarden abschreiben. Dadurch waren lt. KSV für 9% der Unternehmen die offenen Forderungen existenzbedrohend. Ein gutes Mahnwesen und Inkasso sind hier die halbe Miete.

5 wichtige Tipps:

  1. Zeit ist Geld – Ihr Geld. Die Rechnung sofort nach Leistung legen.
  2. Mahnen Sie regelmäßig und konsequent.
  3. Verschicken Sie die erste Mahnung 5-10 Tage nach der Zahlungserinnerung. Mahnen Sie zweimal in kurzen Abständen.
  4. Effizient Mahnen, indem Sie bei der ersten Mahnung, statt „Erste Mahnung“, gleich mit den Worten „Letzte Erinnerung“ beginnen.
  5. Ersetzen Sie die dritte Mahnung durch ein persönliches Telefonat.

Sollte das alles keinen Erfolg haben, scheuen Sie sich nicht einen professionellen Partner für das Inkasso zu beauftragen. Wir haben für unsere Benefit Büroservice Kunden eine Kooperation mit Pay Due und somit kann jeder Benefit Büroservice Kunde von den Vorteilen einer Forderungsbearbeitung, wie für Großunternehmen, profitieren.

Vorteile unseres Inkasso-Service:

  • Für Sie entstehen keine Kosten, die Inkassokosten werden dem Schuldner verrechnet
  • Ansprache des Schuldners telefonisch, sowie per Brief, SMS, E-Mail
  • Lösung durch Ratenvereinbarung steht im Vordergrund, damit im besten Fall die Kundenbeziehung bestehen bleibt
  • Volle Transparenz zu jedem Zeitpunkt, per Übersicht im „Mein Büroservice“ Bereich
  • Klage nur, wenn Erfolg realistisch (automatische Bonitätsprüfung)

Sie können unsere Pakete für 7 Tage kostenlos testen. Sie gehen kein Risiko ein und können die Gelegenheit nutzen, sich persönlich von den Leistungen und der Qualität zu überzeugen! Außerdem gilt bei Benefit Büroservice immer: volle Leistung, geringstmögliche Kosten.