Mit nur 5 Tipps zum passenden Büro Outfit

Unsere Arbeitswelt hat sich verändert. Kostüm oder Anzug sind längst nicht mehr die einzig mögliche Kleiderwahl für das Büro. Dennoch ist es wichtig, professionell zu wirken und einen guten Eindruck zu hinterlassen. Wir haben 5 Tipps für den modischen Auftritt im Job gesammelt.

Worauf kommt es beim Büro Outfit an?

  1. Strenge Dresscodes gibt es heute nur noch in den wenigsten Branchen. Oftmals macht es genau das schwieriger, das richtige Outfit für den Job zu finden. Wer als neuer/neue MitarbeiterIn in ein Unternehmen kommt, sollte sich KollegInnen und Vorgesetzte genau ansehen. Sind Jeans und Sneakers an der Tagesordnung? Oder tritt das Team in Anzug und Krawatte auf?
  2. Wer unsicher ist, wählt für den ersten Tag im neuen Büro am besten ein eher formelles Outfit. Personalabteilung oder KollegInnen werden Ihnen im Zweifel sicher gerne darüber Auskunft geben, welche Art der Kleidung im Unternehmen üblich ist. Auch modische No-Go’s lassen sich am besten durch kurzes Nachfragen vermeiden.
  3. In kreativen und jungen Unternehmen wie Benefit Büroservice gilt der Dresscode Casual für das passende Büro Outfit. Zwar bedeutet Casual prinzipiell Freizeitkleidung. Zu nachlässig sollte die Kleidung dennoch nicht wirken. Sehr freizügige Stücke, ausgetretene Schuhe, oder Jogginghosen sind in den wenigsten Betrieben gerne gesehen.
  4. Bei lockeren Kundenterminen kommt in vielen Unternehmen der Dresscode Smart Casual zum Einsatz. Jeans sind hier zwar erlaubt, sie sollten jedoch dunkel und gepflegt sein. Dazu ein Hemd oder ein schicker Pullover sind ideal. Sakko oder Blazer sind kein Muss. Turnschuhe sollten aber gegen legere Schnürschuhe oder Pumps getauscht werden.
  5. Stehen ein sehr wichtiger Termin oder ein besonderer Anlass im Büro bevor, gilt für das der Dresscode Business Attire. Das heißt: Männer tragen Anzug, Hemd, Krawatte und elegante Schuhe. Frauen greifen zu Hosenanzug oder Kostüm. Dazu Pumps oder andere geschlossene Schuhe. Make-up und Schmuck sollten dezent bleiben.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen: Ein Großteil der ArbeitnehmerInnen genießt große Freiheit, wenn es um das Büro Outfit geht. Kleidervorschriften sind in vielen Betrieben kein Thema mehr. Und das ist auch gut so. Nichtsdestotrotz  ist es ratsam, das eigene Styling nicht komplett zu vernachlässigen. Denn ein gut gewählter Office-Look hat noch keiner Karriere geschadet.